NEW

Silicon Valley – Wie unterscheidet sich das Mindset vom Rest der Welt?

Was haben die Internetgiganten Facebook, Google, Apple und Airbnb gemeinsam? Richtig! Sie alle wurden im Silicon Valley gegründet. Bei Betrachtung der Unternehmen im Silicon Valley stellt sich beiläufig die Frage: Warum sind diese Unternehmen so viel erfolgreicher als...

Bester Salesfunnel

Sie fragen Sich sicher: "Was war der beste Salesfunnel, den ich je in meinem Leben gesehen habe."  Sie werden überrascht sein, es war kein Onlinefunnel, es wurden keine technischen Elemente eingesetzt. Es werden noch nicht mal vom Kunden Daten abgefragt. Wie soll den...

4 wichtige Faktoren für gute digitale Plattformen

Digitale Plattformen mischen seit mehreren Jahren den internationalen Wettbewerb auf.In vielen verschiedenen Branchen nehmen Sie ganze Marktanteile ein und entwickeln eine Plattformökonomie. Diese Plattformökonomie ist seit Airbnb, Uber und Co. eines der spannendsten...

3 Bereiche, die ein Unternehmen digitalisieren sollte

Papier war gestern – würde man denken. Das papierlose Büro wurde schon lange gepredigt aber nur selten umgesetzt. Der Grund ist nicht das Papier an sich, sondern die Prozesse. Viele Prozesse in Unternehmen sind immer noch papierbasiert. Sei es bei Rechnungen,...

Experteninterview mit Philipp Binaghi

Heute im Interview Philipp Binaghi, Leiter Marketing & Kommunikation bei SLRG Schweiz. Marketing steht im steten Wandel.Die voranschreitende Digitalisierung und die neuen Technologienmachen Marketingstrategien kurzlebiger denn je. Doch welche Veränderungen können...

Bestandskundenmarketing

Die Pflege von bestehenden Kundenbeziehungen, sowie ein steter positiver Austausch mit den Ansprechpartnern bildet in jedem Unternehmen die Grundlage des Erfolgs. Doch genau bei diesem wichtigen Thema – Bestandskundenmarketing bzw. Upsalesstrategien – vernachlässigen...

Experteninterview mit Yahya Mohamed Mao

Heute im Interview Yahya Mohamed Mao, Chief Marketing Officer bei der n’cloud.swiss AG in Seengen in der Schweiz. Marketing steht im steten Wandel. Die voranschreitende Digitalisierung und die neuen Technologien machen Marketingstrategien kurzlebiger denn je. Doch...

Probleme mit Facebook und Instagram Ads

Probleme mit Facebook und Instagram Ads? Die häufigsten Fehler und wie du sie lösen kannst! Manche Facebook Kampagnen laufen nicht immer so, wie man sie gerne hätte. Es gibt einfach zu viele Optionen in der Auslieferung, im Design, in der Platzierung, in den...

Revolution Onlineshop

Wenn Sie heute einen Onlineshop von 1999 besuchen würden, dann wäre ein Einkauf für Sie fast ein Ding der Unmöglichkeit. Viel hat sich in 20 Jahren verändert. Usability, Customer Journey und interaktiv waren damals noch unbekannt. Im Onlineshop von 1999 einzukaufen...

Unterschiede B2B- vs. B2C-Marketing

Was unterscheidet eigentlich erfolgreiches Content Marketing im B2B oder B2C Bereich? Die Antwort auf diese Frage, die eigentlich so simpel klingt, ist gar nicht so einfach.Marketing Unterschiede B2B vs. B2CZiele und Strategie Im Wesentlichen will das Marketing im B2B...

Heute im Interview Toby Treichler, Head of Marketing and Communications bei St. Gallen Bodensee Tourismus in der Schweiz.

Marketing steht im steten Wandel.
Die voranschreitende Digitalisierung und die neuen Technologien
machen Marketingstrategien kurzlebiger denn je.

Doch welche Veränderungen können wir ganz konkret erwarten?

Wir haben Marketingexperten über Themen, die die Zukunft des
Marketings erheblich beeinflussen werden, gesprochen.

Interview

Mit Toby Treichler

Setzt Ihr Unternehmen im Internetzeitalter noch auf „offline“ Marketing- und Vertriebskanäle (Telemarketing, postalisches Marketing, …)?

Toby Treichler: Der Shift hin zu digitalen Kanälen hat auch bei unserer Unternehmung Einzug gehalten. Jedoch stellen wir fest, dass auch analoge Kanäle von den Kunden noch gewünscht sind. So wird gezielt in Printprodukte für den POS investiert sowie Verkaufskampagnen über klassische Post-Mailings betrieben. Jedoch bilden die «offline» Marketing- und Verkaufskanäle nur noch einen kleinen Teil des Unternehmensmarketings.

Auf welchen Werbekanal können Sie in Ihrem Unternehmen nicht verzichten?

Toby Treichler: Unverzichtbar sind aktuell die betriebseigene Webseite sowie die Social Media Kanäle. Zudem liegt ein grosser Fokus auf der nationalen und internationalen Medienarbeit.

Welche massgeblichen Veränderungen sehen Sie in den nächsten Jahren auf den Marketingbereich zukommen?

Toby Treichler: Grundsätzlich sehe ich drei massgebliche Veränderung in den nächsten Jahren auf das Marketing zukommen. 1. Geschwindigkeit 2. Individualisierung 3. Sprachsteuerung. Wir bewegen uns in einer sehr schnelllebigen und dynamischen (Werbe)Welt. Täglich oder wöchentlich bestimmen neue Algorithmen, Bannerformate und CRM/CMS Systeme unser Marketing-Leben. Sich diesen rasanten Entwicklungen anpassen zu können ist nicht nur im strategischen und operativen Umfeld sondern auch in Fachausbildungen sehr schwierig und eine grosse Herausforderung. Die Individualisierung des eigenen Lebens und damit verbunden die Individualisierung von Produkten ist die zweite, grosse Veränderung. Der Konsument von heute sucht Produkte welche genau seinen Bedürfnissen entsprechen und nicht Mainstream sind. Es muss uns gelingen, sowohl in der Produktgestaltung sowie in der Vermarktung dieser Individualisierung gerecht zu werden. Und die dritte Veränderung bezieht sich auf eine neue Disziplin, einen neuen Kanal. Die Sprachsteuerung wird die bestehenden Konzepte und Prozesse nochmals leicht disruptieren, sprich verändern. Sämtliche Massnahmen, sei das die Konzeption der Webseite oder SEO Massnahmen müssen auf die sprachgesteuerten Assistenten und das sich verändernde Suchverhalten angepasst werden. 

Erfahren Sie jetz mehr über DIGITAL LEADER

Sie haben noch Fragen?

Dann senden Sie uns gerne eine Nachricht!

-

6 + 1 =