NEW

3 Bereiche, die ein Unternehmen digitalisieren sollte

Papier war gestern – würde man denken. Das papierlose Büro wurde schon lange gepredigt aber nur selten umgesetzt. Der Grund ist nicht das Papier an sich, sondern die Prozesse. Viele Prozesse in Unternehmen sind immer noch papierbasiert. Sei es bei Rechnungen,...

Neue Facts zu Facebook und zum Facebook Messenger

Facebook wurde schon oft totgeschrieben. Angeblich sinkende Nutzerzahlen, verlorenes Vertrauen und ungenutzte Services wie z.B. der Facebook Messenger geistern immer wieder durch die Fachmedien. Im Zuge einer Fachkonferenz in San José hat Facebook aktuelle Zahlen und...

Bestandskundenmarketing

Die Pflege von bestehenden Kundenbeziehungen, sowie ein steter positiver Austausch mit den Ansprechpartnern bildet in jedem Unternehmen die Grundlage des Erfolgs. Doch genau bei diesem wichtigen Thema – Bestandskundenmarketing bzw. Upsalesstrategien – vernachlässigen...

Experteninterview mit Joel Koch

Heute im Interview Joel Koch, Marketing und Communicationsverantwortlicher bei Winkler Livecom in der Schweiz. Marketing steht im steten Wandel.Die voranschreitende Digitalisierung und die neuen Technologienmachen Marketingstrategien kurzlebiger denn je. Doch welche...

Experteninterview mit Toby Treichler

Heute im Interview Toby Treichler, Head of Marketing and Communications bei St. Gallen Bodensee Tourismus in der Schweiz. Marketing steht im steten Wandel.Die voranschreitende Digitalisierung und die neuen Technologienmachen Marketingstrategien kurzlebiger denn je....

Google Social Network – Reloaded

Im April dieses Jahres ist Google mit der Einstellung von Google+ endgültigaus dem Social Networks Markt ausgestiegen. Aber dennoch möchte der Suchmaschinen-Marktführer das Feld Facebook nicht ohne weiteren Versuch überlassen. Tatsächlich ist der Bereich viel zu...

Bester Salesfunnel

Sie fragen Sich sicher: "Was war der beste Salesfunnel, den ich je in meinem Leben gesehen habe."  Sie werden überrascht sein, es war kein Onlinefunnel, es wurden keine technischen Elemente eingesetzt. Es werden noch nicht mal vom Kunden Daten abgefragt. Wie soll den...

Digitalisierung von Unternehmen

Die Digitalisierung ermöglicht durch den Einsatz neuer Technologien die Umstrukturierung von einfachen und komplizierten zu flexibleren und effizienteren Betriebsprozessen. Dadurch entstehen gänzlich neue Produkte und Dienstleistungen und sogar neue Geschäftsmodelle....

Was bedeutet User Experience im organischen Marketing

Dieser Blogbeitrag - mit dem doch sehr hölzernen Titel – liefert einen Einblick, wie weit die Marketing-Welt sich auf die neuen Onlinemarketing-Gegebenheiten einstellt. SEO (Search Engine Optimization) verändert sich und wird für SEO Spezialisten komplexer und für den...

Reputation Marketing – Die Macht der Bewertung

Wer freut sich nicht über Lob? – sei es etwa auf persönlichem Wege oder mittels einer guten Bewertung auf Google.Doch wie groß ist die Bedeutung positiver Rezensionen im WWW wirklich?Alles rund um Reputation Marketing erfahren Sie in unserem neuesten...

Wenn Sie heute einen Onlineshop von 1999 besuchen würden, dann wäre ein Einkauf für Sie fast ein Ding der Unmöglichkeit. Viel hat sich in 20 Jahren verändert.

Usability, Customer Journey und interaktiv waren damals noch unbekannt.

Im Onlineshop von 1999 einzukaufen ist, als ob man im Tante Emma Laden von 1910 einkaufen gehen würde. Alles wirkt bekannt, doch wer von uns könnte noch eine Balkenwage in der Gemüseabteilung bedienen.

Genauso haben sich auch die Logiken in den Onlineshops verändert.

Onlineshops verändern die Welt

Die größte Revolution der nächsten Onlineshops

Aktuell werde Produkte vorwiegend in 2D abgebildet – mehrere Bilder stellen das Produkt von allen Seiten dar.

Ikea und andere Anbieter gehen in die Richtung Produkte über virtual reality oder augmented reality für Ihre User greifbar zu machen. Ein Prozess der aktuell noch teuer und nur für wenige Branchenriesen lukrativ ist.

Produkte greifbarer in einem Shop darzustellen, dem User neue Anblicke zu ermöglichen und ein neues Gefühl der Produktpräsentation zu vermitteln ist aber das, was nach unserer Meinung der nächste große Schritt im Bereich E-Commerce sein wird.

Die Lösung ist aber bereits näher, als man denken würde

Doch es muss nicht immer gleich (das noch kostenintensive) virtual reality oder augmented reality sein – es reicht auch ein wesentlich einfacherer Ansatz.

Mit einfachen Mitteln lassen sich Produkte in 3D erfassen und in Onlineshops integrieren.

  • Der User hat die Möglichkeit Gegenstände vollumfänglich zu betrachten und zu bearbeiten. Wurden früher online Kaufentscheidungen noch abgelehnt, weil man sich das Produkt doch lieber mal im Laden ganz ansehen wollte, wird die 3D Erfassungstechnik das Entscheidungsverhalten drastisch ändern.
  • User haben die Möglichkeit, sich intensiver mit Produkten zu beschäftigen – das wird sich einerseits positiv auf die Conversion auswirken (immer mehr Bestellungen online – weniger im Laden) und gleichzeitig aber auch auf die Retourenquoute (fundiertere Bestellentscheidungen) auswirken.

 

3D Scanner

Unsere Möglichkeiten

Mit unserem 3D Scanner DL Paket bieten wir Onlineshops die Möglichkeit Marktvorreiter bei dieser neuen Onlineshop-Innovation zu sein.

Wir liefern unseren Kunden nicht nur die notwenige Technik, sondern auch das Know-how, das optimale Marketing für dreidimensional erfasste Produkte umzusetzen.

Erfahren Sie jetzt mehr über unsere 3D Scanner Lösung

Sie haben noch Fragen?

Dann senden Sie uns gerne eine Nachricht!

-

8 + 10 =